Rotkreuzschulen: Pflegeschule Lindenberg

Lindenberger Pflegeschule mit neuem Kooperationspartner

Lindenberg I 26.02.2024

Dasha Fedorova freut sich bereits auf ihren Einsatz in der Fachklinik Wangen. Die angehende Pflegefachfrau wird ab März voraussichtlich auf einer neurologischen Station eingesetzt sein. Dort werden unter anderem Patienten nach Schädel-Hirn-Verletzungen, Hirnblutungen oder Schlaganfall behandelt. „Dieser Fachbereich ist eine tolle Ergänzung zu den bisherigen Praxiseinsätzen, die ich überwiegend in der Rotkreuzklinik, in Lindau oder in der ambulanten Pflege absolviert habe“, erzählt die 19-Jährige. „Unsere Auszubildenden profitieren davon, dass wir ihnen viele unterschiedliche Praxiseinsätze anbieten können“, sagt Schulleiterin Doris Polkowski. „In der Pflegeschule vermitteln wir Fertigkeiten und Kenntnisse, die während der Einsätze in der stationären und ambulanten Akut- und Langzeitpflege vertieft und erweitert werden“, ergänzt ihre Stellvertreterin Isabella Zipper.

Die neue Kooperation mit den Fachkliniken Wangen birgt ein weiteres Plus für die Lindenberger Pflegeauszubildenden. Unter dem Dach der Fachklinik gibt es nicht nur eine Klinik für Pädiatrische Pneumologie und Allergologie, sondern zudem eine Rehabilitationsklinik für Kinder und Jugendliche. „Die 2020 eingeführte generalistische Pflegeausbildung befähigt die Absolventen zur Pflege aller Altersgruppen. Pädiatrische Einrichtungen sind deshalb wichtige Einsatzfelder, um Praxiserfahrungen in der professionellen Kinderpflege zu sammeln“, erklärt Polkowski. Generalistisch ausgebildete Pflegefachfrauen und -fachmänner können in allen Bereichen, von der Akutklinik bis hin zur Psychiatrie, Pädiatrie, ambulanten und stationären Langzeitpflege, tätig sein. „Auch wenn die Rotkreuzklinik Lindenberg unser Haupteinsatzfeld für die praktische Ausbildung ist und bleibt, sind weitere, möglichst breit aufgestellte Kooperationspartner für den Erwerb dieser vielseitigen Kompetenzen wichtig“, so die Schulleitung, die derzeit Gespräche über zusätzliche Kooperationen führt. Für Dasha Fedorova  kein Thema mehr, denn sie wird im August ihren Abschluss in der Hand halten. Ihr Einsatz in der Abteilung für Akutgeriatrie der Rotkreuzklinik hat ihr so gut gefallen, dass sie dort ab Herbst als Pflegefachfrau anfangen wird. „Der Bereich ist interessant, das interdisziplinäre Team supernett und ich kann mich fachlich weiterentwickeln“, freut sich Fedorova auf ihren Start als Berufsanfängerin in der Rotkreuzklinik, denn „mein Herz schlägt Pflege!".


powered by webEdition CMS